Sie sind hier: Start  » Wissenswertes  » Tipps / Fachartikel  » 6 Tipps für Ihr erfolgreiches Content-Marketing

Wissenswertes: Neues aus der Internet-Welt

KUGE Webentwicklung

6 Tipps für Ihr erfolgreiches Content-Marketing

„Oft höre ich von Content-Marketing, wie kann ich das auch umsetzen?“ , werde ich von meinen Kunden oft gefragt.
Nachfolgend zeige ich Schritt-für-Schritt-Anleitungen auf.

1. Bestandsaufnahme für Inhalte machen

Stellen Sie zuammen, welche Inhalte Sie anbieten können und nehmen Sie dazu sämtliche Texte, Bilder, ggf. Videos genau unter die Lupe:

  • Webseiten-Inhalte: Texte, Grafiken, PDF, Videos
  • Print-Produkte wie Broschüren, Anzeigen
  • Mailings: E-Mail / Print

Stellen Sie Ihre Inhalte aus diesen 3 Punkten zusammen und bringen Sie diese in ein gutes Internet-Format. Überlegen Sie, wie Sie bestehende Inhalte für das Medium Internet aufbereiten können.

Beispiele:

  • Produktbeschreibung aus Text grafisch überarbeiten, Bilder oder Info-Grafiken
  • aus Fachtexten ein E-Book (PDF) erstellen
  • aus Fachtexten ein Video erstellen

Berücksichtigen Sie dafür eine notwendige Vorlaufzeit!

2. Zielgruppe festlegen

Sie haben Ihre Inhalte neu überdacht – legen Sie nun dazu Ihre Zielgrppe genau fest!

Beispiele:

  • Wen konkret möchte ich mit aufbereiteten Inhalten erreichen?
  • Wo befindet sich diese Zielgruppe: Bestandskunden?
  • Wo befindet sich diese Zielgruppe: Newsletter-Empfänger?
  • Wo befindet sich diese Zielgruppe: Bestandskunden?
  • Wo befindet sich diese Zielgruppe: Soziale Netzwerke wie Facebook, Xing & Co?

3. Suchwörter festlegen für Sprachsuchen

Sie haben Ihre Inhalte neu überdacht – legen Sie nun dazu Ihre Suchwörter genau
fest!

Beispiele:

  • Was sind meine 3 wichtigste Hauptsuchbegriffe?
  • Was sind daraus meine 3 Hauptsuchphrasen (z.B. formulieren Sie daraus ganze Sätze für die Sprachsuche)?
  • Sind diese Suchphrasen in meinen Website-Texten vorhanden?

4. Mögliche Multiplikatoren definieren

Sie haben Ihre Zielgruppe festgelegt, jetzt müssen mögliche Multiplikatoren definiert
werden:

Beispiele:

  • Haben Sie Abonnenten Ihres Newsletters? Wie viele sind das, wer sind diese?
  • Sind Ihre (potientiellen) Kunden aktiv in Sozialen Netzwerken wie twitter, Facebook, Xing, LinkedIn & Co.? Wie viele Follower haben Sie?
  • Wer sonst könnte Ihre Inhalte weiterempfehlen? In welchen Kanälen?

5. Mehrwert von vorhandenen Inhalten erstellen

Sie haben die Bestandsaufnahme aus Punkt 1 definiert, welche Inhalte können Sie
nun auf welchem Kanal anbieten / einstellen?

Beispiele:

  • Bestehende Webseiten-Texte neu aufbereiten und aktualisieren
  • Ihre Inhalte textlich, grafisch, ggf. mit Video / Webinar / Ebook / Ratgeber / Glossar / FAQ (Fragen – Antworten) aufbereiten
  • Social-Media-Inhalte anreißen und auf Ihre Website verlinken

6. Inhaltsverzeichnis erstellen

Sie haben Ihre neuen Webseiten-Inhalte neu durchdacht, jetzt erstellen Sie dazu Ihr
Inhaltsverzeichnis.

Beispiele:

  • Einleitungstext: Kurze Zusammenfassung Ihres Inhalts
  • Ausführlicher Text, strukuriert mit Hauptüberschrift, Fließtext, Aufzählungen, ggf. interne Links zu weiterführenden Themen
  • Fazit: kurze Zusammenfassung mit ggf. weiteren Tipps und Handlungsaufforderungen

7. Fazit:

Ein effizientes Content-Marketing ist immer ein Zusammenspiel von Text und Technik.
Jeder Inhalt – ob aus Print, Video, Grafik - kann für Websites erfolgreich in Szene gesetzt werden! 

Oft braucht es dazu im Vorfeld viel Kreativität, aber in der Umsetzung nur kleine Optimierungen.


zurück zur Übersicht

^